Lade Veranstaltungen

Lela Grießbach zeigt, wie du unbewusste Denkmuster als Hindernis abbauen und Diversity in deinem Unternehmen aktiv gestalten kannst

Unternehmen, welche Diversität der Belegschaft strategisch fördern, erhöhen ihre Wettbewerbsvorteile, Innovationsfähigkeit und die Erschließung neuer Märkte, sowie positionieren sich als eine starke Arbeitgebermarke. Dennoch sind wir alle von unbewussten Denkmustern beeinflusst, so dass manche Unternehmen zum Thema Vielfalt wenig bis gar nicht reflektieren, und verlieren somit die Möglichkeit, das volle Potenzial Ihrer Mitarbeitenden auszuschöpfen.

Es ist wichtig, unbewusste Denkmuster zu reduzieren und sich für mehr Vielfalt im Unternehmen zu öffnen. Unbewusste Denkmuster beeinflussen unsere Wahrnehmungen, Denkweise und das Verhalten. Auch am Arbeitsplatz prägen Schubladendenken und Stereotypisierungen unsere Entscheidungen, was dazu führt, dass wir Menschen, die uns ähnlich sind, eher bevorzugen, und die anderen als Bedrohung empfinden.

In diesem interaktiven Workshop werden die Teilnehmenden sensibilisiert, sich über unbewusste Denkmuster, also „unconsious bias“ Gedanken zu machen, diese zu reflektieren und aktiv dagegen vorzugehen. Zudem erfahren die Teilnehmenden wie sie durch diese Erkenntnisse mehr Vielfalt in ihren Unternehmen fördern und dadurch unentdeckte Potenziale zur Entfaltung bringen.

Referentin

Lela Grießbach ist interkulturelle Gründungsberaterin und ausgebildete Trainerin für interkulturelle Kompetenz. Als freiberufliche Hochschuldozentin unterrichtet sie Nachhaltigkeit und Diversity Management und verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen internationales Projektmanagement, Marketing und Unternehmenskommunikation. Zudem promoviert sie zum Thema Entrepreneurial Diversity and SME Management.

Teilnahme

Der Workshop findet vor Ort in den Räumen des Startup Incubator Berlin in Berlin-Siemensstadt statt.

Die Anmeldung ist hier bis zum 12.12.2022 um 15:00 Uhr möglich, die Teilnehmendenzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Bitte gib uns unbedingt Bescheid, wenn du nicht teilnehmen kannst! Es gibt nur das Workshop-Angebot vor Ort, eine hybride Durchführung (Online und Präsenz) ist leider nicht möglich.

Aufgrund der erforderlichen Anmeldung und der Zugangswege bis zum Workshop-Raum bitten wir Teilnehmende um rechtzeitiges Eintreffen am Empfang unseres Standorts (Rohrdamm 88, 13629 Berlin-Siemensstadt, U-Bahn Linie 7 Station Rohrdamm) bis spätestens 15:45 Uhr. Für den Zugang zum Siemens-Werksgelände ist ein Personaldokument mit Foto (Ausweis, Führerschein o.ä.) erforderlich.

WICHTIG: Das Tragen einer FFP-2 Maske ist für alle Teilnehmenden an unseren Präsenzveranstaltungen vorgeschrieben. Der Charakter dieser Veranstaltungen bedingt, dass ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen den anwesenden Personen nicht eingehalten werden kann. Es sind eigene Masken mitzubringen, der Veranstalter stellt keine Masken zur Verfügung.

Kostenlos

Der Workshop ist für alle Teilnehmende kostenlos, da er mit öffentlichen Geldern gefördert wird. Für die Abrechnung mit unseren Fördermittelgebern ist die Eintragung in Teilnahmelisten (Name, Mailadresse, Unterschrift) vor Ort erforderlich.

Bitte beachte, dass während der Veranstaltung Foto- und Videoaufzeichnungen angefertigt werden.
Mit Deiner Teilnahme an der Veranstaltung gibst Du deine Zustimmung zu den Aufnahmen und etwaigen Veröffentlichungen.

Jetzt registrieren

Share This Post With Others!