Hülsenreich

Hülsenreich produziert und vertreibt geröstete Kichererbsen zum Knabbern und fördert damit nicht nur eine vollwertige Ernährung sondern auch eine nachhaltigere Landwirtschaft.

JETZT NOMINIEREN:

Pro Person ist nur eine Stimmabgabe möglich. Das Voting wird überwacht und der Startup Incubator Berlin behält sich das Recht vor, Manipulationsversuche zu bereinigen und entsprechende Unternehmen aus dem Wettbewerb auszuschließen. Zu Manipulationen gehören beispielsweise die Beauftragung von Agenturen oder der Einsatz technischer Hilfsmittel zur Generierung zusätzlicher Stimmen oder zur Umgehung der Einmal-Abstimmung. Die Stimmabgabe ist bis zum 2. Oktober 23.59 Uhr möglich.

Kategorie: #Food

Ort: Halle (Saale)

Hülsenfrüchte wie Linsen, Bohnen und Kichererbsen haben es richtig drauf. Als pflanzliche Eiweißquelle mit vielen Ballaststoffen machen sie dich satt und glücklich. Das macht sie zunehmend zu einem festen Bestandteil in der gesunden Küche.

Mit Hülsenreich gehen wir einen Schritt weiter und bringen ab sofort auch Menschen mit wenig Zeit oder Lust zum Kochen in den Genuss der kleinen, pflanzlichen Alleskönner. Fettfrei geröstet sind sie nämlich der ideale Snack.

Unserer ersten drei Produktvarianten sind veredelte Kichererbsen zum Knabbern: Nach dem Rösten werden sie entweder mit Schokolade ummantelt oder scharf bzw. mild gewürzt. Alle unsere Produkte sind bio-zertifiziert und vegan und auch für Gluten- und Nuss-Allergiker und Menschen mit besonderen Ernährungsgewohnheiten bestens geeignet.

Auf einer Party, im Büro, vor dem Fernseher oder einfach zwischendurch: Snacks sind in Deutschland sehr beliebt und werden laut aktuellen Studien sogar immer beliebter. Neu ist, dass Snacks mittlerweile mehr erfüllen müssen, als nur zu schmecken. Verbraucherinnen und Verbraucher wünschen sich vermehrt gesündere und nachhaltigere Alternativen. Genau diese Alternativen möchte Hülsenreich schaffen.

Die Kernzielgruppe für Hülsenreich findet sich deshalb in genau diesem Wachstumssegment wieder: Sie umfasst Menschen, die sich bereits mit der gesunden Ernährung im Allgemeinen beschäftigt und zu Aspekten der Nachhaltigkeit informiert haben und sich einen Kompromiss aus Convenience-Food und Gesundheit wünschen.

Unser Anspruch ist hoch: Wir wollten einen Snack entwickeln, der sowohl dem Mensch als auch der Umwelt gut tut. Wir glauben, das ist uns gelungen.

Hülsenfrüchten liefern neben Eiweiß auch noch jede Menge anderer Nährstoffe wie Vitamine und Mineralstoffe. Bemerkenswert sind auch die vielen Ballaststoffe. Diese können dabei helfen, ernährungsmitbedingten Krankheiten wie Bluthochdruck, Herzinfarkt und Dickdarmkrebs vorzubeugen und werden leider von den meisten Menschen in viel zu geringen Mengen aufgenommen.

Auch in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz tun Hülsenfrüchte viel Gutes. Sie benötigen vergleichsweise wenig Wasser und ihre Blüten sind eine super Nahrung für Schmetterlinge und Bienen.

Während des Wachstums binden die Pflanzen außerdem Stickstoff aus der Luft und fixieren ihn im Boden. Dadurch kann auf zusätzlichen Dünger verzichtet und die Bodenfruchtbarkeit gesteigert werden.

In unserem Onlineshop bieten wir unseren Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, die Produkte in einer reinen Papierverpackung zu bestellen und damit zu helfen, Verpackungsmüll zu reduzieren.

Ein eventuelles Preisgeld möchten wir dazu verwenden, unsere Produktionskapazitäten zu erweitern. Aktuell brauchen wir zum Beispiel einen größeren Dragierkessel, um mehr Schoko-Kichererbsen herstellen zu können. Außerdem ist eine weitere Geschmacksrichtung unserer gerösteten Kichererbsen geplant.

Hülsenreich – das sind Emilie, Simon und Gunnar

Die Hülsenreich-Idee begann mit einem großen Sack Kichererbsenmehl, den Emilie aus Neugier beim Bio-Lieferanten bestellte. Emilie steckte gerade in den letzten Zügen ihres Ernährungswissenschaften-Studiums und war verrückt nach allem, das sich gesund und lecker klang. Hülsenfrüchte gehören definitiv dazu!

Nach vielen hülsenreichen Experimenten mit Waffeln, Pfannkuchen und Crackern stand die Frage im Raum: Warum kann man sowas eigentlich nicht kaufen?  So begann sie – die Suche nach einem perfekten, gesunden Snack aus Hülsenfrüchten!

Mit auf diese Reise machten sich die Betriebswirte Simon und Gunnar, die zukünftig dafür sorgen, dass noch viel mehr Menschen in den Genuss der hülsenreichen Leckerein kommen.

Als Team arbeiten wir seit Anfang an nach der Lean Startup Methode. Mehr als ein Jahr haben wir dank des Feedbacks vieler Menschen an dem Konzept gefeilt, Produktideen verkosten lassen und uns den vielen weiteren Baustellen gewidmet, die vermutlich jede Gründerin und jeder Gründer kennt. Seit Juli sind wir nun mit den ersten Produkten auf dem Markt.