Vom 28. bis 30. Mai 2021 findet zum ersten Mal der Hackathon „Hallo2AI“ zum Thema künstliche Intelligenz in Saarbrücken, Berlin und Trier sowie gebietsübergreifend online statt. An diesem Wochenende finden sich einzelne Gruppen zusammen, um gemeinsam digitale Anwendungen und Prototypen in 48 Stunden zu entwerfen.

Es sollen Gründer*innen, Entwickler*innen und Designer*rinnen aus der Region und darüber hinaus zusammengebracht und über die Veranstaltungsgrenzen hinweg unterstützt werden. Das Event wird von der KWT der Universität des Saarlandes, der Hochschule Trier und dem Branchenverein für Computerspielentwickler games AHEAD“ veranstaltet. Es ist geplant den Hackathon künftig jährlich stattfinden zu lassen. Der Startup Incubator Berlin ist Kooperationspartner und bietet den Berliner Teilnehmern die Infrastruktur und die Experten-Betreuung in Siemensstadt 2.0 an.

Was ist ein Hackathon?

Einfach mal herumspinnen! Wie sieht ein Hack(er Mar)athon aus? Ein einsamer Hacker vor dem Computer als einzige Lichtquelle, Kapuzen-Pullover, Koffein und Fast Food… NEIN! (oder nicht nur 😉 Hackathons sind modern, dynamisch und agil! Innerhalb kürzester Zeit entwickeln bunte Teams Innovation. Hier entstehen kreative Lösungen in einer lockeren Atmosphäre und mit großer Kreativität. Das passt sehr gut zu der Lean Methode des Startup Incubators Berlin.

Wie meldet man sich an?

Weitere Informationen zur Teilnahme und Agenda gibt es auf der Website: https://www.hello2ai.de/. Diese wird auch regelmäßig aktualisiert. Beim Hackathon werden zusätzlich verschiedene Impulspanel und Rountables stattfinden. Es lohnt sich teilzunehmen und regelmäßg auf die Agenda zu schauen.